Farben, Farbmanagement und PDF-Formate

Antworten
Sculla
Beiträge: 2
Registriert: Mo 15. Mai 2023, 14:14

Farben, Farbmanagement und PDF-Formate

Beitrag von Sculla »

Liebe Forumsmitglieder,

Ich arbeite schon lange mit Scribus, inzwischen mit der Version 1.5.8 unter Macos Ventura (13.3). Der Zusammenhang zwischen den Farbräumen, dem Farbmanagement und den PDF-Formaten ist mir noch schleierhaft insofern, daß ich nicht weiß, was genau die PDF-Formate bei den Farben bewirken und was bei einer Druckerei herauskommen wird. Bislang war das kein Problem, ich hatte immer PDF 1.4 eingestellt und alle RGB-Farben, die mir unter "Bearbeiten > Farben und Füllungen" angezeigt werden, in CMYK konvertiert. Druckergebnisse waren immer zufriedenstellend.

Nun habe ich ein Banner erstellt. Die Druckerei gibt den Farbmodus mit CMYK, Fogra51 (PSO Coated v3) an. Dieses Profil habe ich in Scribus eingestellt. Der ganzflächige Hintergrund allerdings enthält ein sRGB-Farbprofil. Ansonsten sind alle Farben in CMYK (teilweise wie erwähnt umgewandelt).

Damit ich das gewünschte Farbprofil in der PDF einbetten kann, muß ich ja eines der PDF/X-Formate wählen, ich habe PDF/X-1a gewählt, Ausgabefarbprofil wie von der Druckerei gewünscht PSO Coated v3. Die Scribus-Druckvorstufenüberprüfung hat keine Fehler angezeigt. Wenn falsche oder nicht druckbare Farben enthalten wären, müßte das doch hier auch schon angemerkt werden, oder?

Wie werden nun die RGB-Farben des Hintergrundes mit diesen Randbedingungen im Druck behandelt? Bleibt die Fläche einfach weiß? Das wäre fatal ...

Bin für jede Hilfe dankbar, insbesondere auch Erklärungen dazu, wie das Farbmanagement in den Scribus-Einstellungen sich auf die eingebetteten Grafiken mit eigenen (RGB-)Farbprofilen auswirkt, was die jeweiligen PDF-Formate daraus machen und was das in der PDF angegebene Ausgabefarbprofil am Schluß macht. Ich habe noch keine Informationen dazu finden können, nur isolierte Informationen und "Rezepte" (wie was wofür einzustellen ist, aber das erklärt nichts).

Gruß, Sculla
Benutzeravatar
utnik
Beiträge: 888
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 08:48

Re: Farben, Farbmanagement und PDF-Formate

Beitrag von utnik »

hallo sculla
Sculla hat geschrieben: Mo 15. Mai 2023, 14:36…ich habe PDF/X-1a gewählt…
falls du in deiner datei keine transparenzen hast, ist das schon mal gut, denn damit wird alles ins ausgabeprofil gewandelt.
…Wenn falsche oder nicht druckbare Farben enthalten wären, müßte das doch hier auch schon angemerkt werden, oder?
nein! diese werden beim konvertieren einfach gemäss deinen vorgaben in den druckbaren bereich verschoben. (für bilder fast immer 'wahrnehmung' und für grafikelemente normalerweise 'relativ farbmetrisch' – einstellbar unter 'datei' → 'dokument einrichten' → 'farbmanagement' → 'render prioritäten')
wenn du sehen willst, welche farben ausserhalb des druckbaren bereiches liegen, musst du (unter 'farbmanagement' → 'dokumentoptionen') sowohl 'farbmanagement aktivieren', als auch 'druckerfarben am bildschirm simulieren' und 'farben ausserhalb des gamuts markieren' anwählen. damit werden diese farben in einem knallgrünen ton markiert. in vielen fällen ist die farbverschiebung gering und du kannst scribus alles erledigen lassen. (natürlich solltest du die .pdf-datei nochmal ansehen, bevor sie an die druckerei geht…)
um wirklich farbverbindlich zu arbeiten, bräuchtest du einen kalibrierten arbeitsplatz. (bildschirm und arbeitslicht vermessen und gleichbleibend…) davon gehe ich aber erst mal nicht aus.

gruss
utnik
Antworten