Schriftarten für PDF-Formular

Antworten
Sorail
Beiträge: 4
Registriert: Do 3. Nov 2022, 14:41

Schriftarten für PDF-Formular

Beitrag von Sorail »

Ich bin gerade dabei ein mit Scribus gestaltetes Formular um PDF-Felder zu ergänzen, um daraus ein ausfüllbares PDF-Formular zu machen.
Dabei bin ich darauf gestossen, das für PDF-Textfelder offenbar nicht alle Schriftarten verwendet werden können. Ich kann allerdings reine Regelmäßigkeit erkennen, nach der eine Schrift verfügbar ist oder nicht.
Mal als Beispiel: Die Open-Source Schriftarten "DejaVu Sans", "DejaVu Sans Mono" und "DejaVu Serif" sind installiert und können in Scribus für reguläre Texte ausgewählt werden. Einem PDF-Textfeld kann ich aus diesen dreien jedoch nur die "SejaVu Sans" zuweisen.
Das gleiche Verhalten habe ich mit der Schriftfamilie "Liberation". Hier stehen verschiedene Stile zur Auswahl, aber das PDF-Textfeld erlaubt mir nur "Liberation Sans Narrow" auszuwählen.

Woran kann sowas denn liegen?
vonmae
Beiträge: 111
Registriert: Mo 3. Jul 2017, 22:17

Re: Schriftarten für PDF-Formular

Beitrag von vonmae »

Formatieren von PDF-Feldern funktioniert nicht wie erwartet
Gemäß den PDF-Spezifikationen, Punkt 12.7.4.3, sind PDF-Formularfelder in ihrer Verwendung von Schriftarten und Farben eingeschränkt: "Der Text muss in einem einzigen Stil (Schriftart, Größe, Farbe usw.) dargestellt werden, wie durch die DA-Zeichenfolge (Standarddarstellung) angegeben". Scribus verwendet daher beim Export nach PDF nur die auf Textrahmenebene definierten Stile. Jeder Stil, der im Text selbst definiert ist, wird ignoriert.

In der Praxis sind PDF-Formularfelder auch auf die Art der Schriftarten beschränkt, die sie verwenden können. Wenn die im Formularfeld verwendete Schriftart auf dem Computer des Benutzers nicht verfügbar ist, ist es zwingend erforderlich, die entsprechende Schriftart vollständig einzubetten und die Schriftart muss auf eine bestimmte Weise eingebettet werden. Für PDF 1.4 und 1.5 schließt dies alle OpenType-Schriftarten aus, die PostScript-Konturen wie Adobe Caslon Pro verwenden, da solche Schriftarten nicht vollständig in die Formate PDF 1.4 und 1.5 eingebettet werden können. PDF 1.6 unterstützt die vollständige Einbettung von OpenType-Schriften in PostScript-Konturen, jedoch werden Glyphen in solchen Schriften nicht auf die gleiche Weise angesprochen wie OpenType-Schriften mit TrueType-Konturen, die Scribus übrigens als TTF betrachtet, so dass diese Schriften nicht zuverlässig in Betrachtern funktionieren, wenn sie in PDF-Formularfeldern verwendet werden.

Die einzigen Schriften, die in PDF-Formularfeldern über Viewer hinweg zuverlässig funktionieren, sind die PDF-Base-14-Schriften, TTF-Schriften und OpenType-Schriften mit TrueType-Konturen (die in PDF eingebettet werden können, als wären sie TTF-Schriften).
Antworten