Registerhaltigkeit

Hier findest du Anleitungen und kleine Tipps und Tricks zu Scribus
Benutzeravatar
Anke
Beiträge: 696
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 09:01

Registerhaltigkeit

Beitragvon Anke » So 15. Feb 2015, 14:20

Registerhaltigkeit

Registerhaltig bedeutet, dass die Textzeilen bei beidseitigem Druck auf der Vorderseite und auf der Rückseite übereinander liegen
Ob ein Dokument diese Eigenschaft erfüllt kannst du ganz einfach überprüfen: Nimm eine Seite des Dokumentes und halte es vor das Licht. Erkennst du einen Abstand zwischen den Zeilen?

Wie kann man dies nun erreichen?

Schritt 1
In Scribus gibt es die Möglichkeit ein Grundlinienraster einzustellen.
Das Grundlinienraster markiert die Zeilenhöhe des Textes. Diese Zeilenhöhe ist in pt (Punkte) ausgewiesen, da dies die Einheit ist, in der Schrift gemessen wird. Als Standardgröße, je nach verwendeter Schriftart, wird eine Schriftgröße zwischen 10 pt und 12 pt gewählt.
Um einen Fließtext gut lesen zu können wird eine Zeilenhöhe von mindestens 110 % der Schriftgröße empfohlen. Die gängigen Schriftarten haben bereits eine eingebaute Zeilenhöhe. Um zu überprüfen, wie hoch eine Zeile bei deiner favorisierten Schriftart sein soll, füllst du einen Textrahmen in Scribus mit einigen Absätzen Beispieltext.
Öffne das Eigenschaftenfenster mit F2 und stelle in den Texteigenschaften die Schriftart ein, die du verwenden möchtest. Stelle die Textausrichtung auf Automatischer Zeilenabstand ein.
register1.png


Ändere die Einstellung von „Automatischer Zeilenabstand“ zu „Fester Zeilenabstand“. Probiere nun die Zeilenhöhe aus und stelle sie so ein, dass der Text angenehm lesbar ist.
Bei meinem Beispiel mit der Schriftart URW Gothic in der Schriftgröße 10 empfand ich eine Zeilenhöhe von 14 pt als angenehm lesbar.
register2.png


Schritt 2
Da du jetzt weißt, wie hoch der Zeilenabstand für dich am besten passt, kannst du das Grundlinienraster, also die Linien auf dem Schreibblock ganz einfach einstellen.
Öffne Menü Datei – Dokument einrichten – Hilfslinien

Im unteren Bereich findest du „Grundlinienraster anzeigen“. Aktiviere die Option und lege eine Farbe für die Linien fest. Anschließend stellst du die Zeilenhöhe für das Grundlinienraster ein. Bestätige den Assistenten mit OK.
register3.png


Schritt 3
Öffne das Eigenschaftenfenster Register – Text.
Stelle für das Textfeld die entsprechenden Formatierungen ein: Schriftart und Schriftgröße. Ändere die Einstellung „Fester Zeilenabstand“ auf „Ausrichtung am Grundlinienraster“.
Das Grundlinienraster ist nun auf deinem gesamten Dokument sichtbar. Die Zeilen innerhalb des Textfeldes richten sich mit der Grundlinie der Schriftart an dem Raster aus.
In unserem Beispiel ist das Raster nicht sehr störend, füllst du deinen Textrahmen jedoch mit eigenen Inhalten, wird es mitunter schwierig den Text zu lesen.
In diesem Fall kannst du das Grundlinienraster über Menü Ansicht – Grundlinienraster anzeigen einfach ausblenden.
register4.png


Schritt 4
Ausprobieren
Prüfe nun die Registerhaltigkeit deines Dokumentes.
  • Füge auf deiner Seite einen Textrahmen ein und fülle ihn mit einem Beispieltext.
  • Füge eine weitere Seite ein Menü Seite – Einfügen und erstelle einen weiteren Textrahmen. An der gleichen Stelle oder etwas versetzt. Fülle auch diesen mit Text.
  • Für beide Textrahmen stellst du nun Schriftart, Größe und Absatzabstand ein.
  • Aktiviere die Einstellung „Am Grundlinienraster ausrichten“ im Eigenschaftenfenster ein..
  • Exportiere dein Dokument als PDF und drucke es im Duplex-Druck aus.
  • Halte den Ausdruck vor eine Lichtquelle.
Möchtest du ein umfangreiches Dokument mit vielen Textrahmen erstellen, ersparst du dir ganz viel Arbeit, wenn du deine Einstellungen in Absatzstile überträgst.

Viel Spaß beim Nach basteln!

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.
Wer glaubt das Administratoren administrieren
und Moderatoren moderieren
Glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten
Bild

Zurück zu „Tutorien / Anleitungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot] und 1 Gast