Schriften verwenden ohne sie zu installieren

Hier findest du Anleitungen und kleine Tipps und Tricks zu Scribus
Benutzeravatar
Anke
Beiträge: 696
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 09:01

Schriften verwenden ohne sie zu installieren

Beitragvon Anke » Mi 23. Mär 2016, 15:44

Wer viel mit Grafikprogrammen arbeitet, gewöhnt sich irgendwann das „Sammeln und Suchen“ an. Mit anderen Worten: Du siehst eine schöne Schrift für einen Flyer, und installierst sie dir sofort auf deinen Rechner. Irgendwann stellst du fest, dass du dich durch meter lange Font-Listen scrallen musst, um die frisch installierte Schriftart zu finden.

In Scribus ist das gar nicht nötig. Hier musst du nicht unbedingt die Schriftarten installieren. Im Prinzip reicht es, sie im gleichen Ordner zu kopieren, in dem sich auch dein Scribus-Dokument (sla) befindet.
Du kannst dir aber auch einen Schriftenordner anlegen und in den Dokumenteneinstellungen den Pfad zu diesem Ordner anlegen.

So geht’s:

Starte Scribus, schließe alle geöffneten Dokumente.
pfad-zu-schriften.png

  1. Öffen Menü Datei – Allgemeine Einstellungen
  2. Öffne das Register „Schriften“
  3. Im Register Schriften öffnest du das Register „Zusätzliche Pfade“.
  4. Klicke auf „Hinzufügen“ und wähle deinen Schriften-Ordner aus.
  5. Bestätige das Auswahlfenster, um den Pfad einzutragen.
  6. Klicke auf „Anwenden“ wenn du weitere Ordner hinzufügen möchtest
  7. Klicke auf „OK“, um den Vorgang abzuschließen.
Wer glaubt das Administratoren administrieren
und Moderatoren moderieren
Glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten
Bild

Benutzeravatar
utnik
Beiträge: 610
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 08:48

Re: Schriften verwenden ohne sie zu installieren

Beitragvon utnik » Mi 23. Mär 2016, 18:31

hallo anke
Anke hat geschrieben:Du kannst dir aber auch einen Schriftenordner anlegen und in den Dokumenteneinstellungen den Pfad zu diesem Ordner anlegen.

guter hinweis! – aber in den dokumenteinstellungen ist das nicht möglich, nur in den programmeinstellungen. diese info wird auch nicht in der .sla-datei gespeichert. über zusätzliche pfade zugängliche schriften sind also auch in bereits bestehenden dokumenten verfügbar.

gruss
utnik

Benutzeravatar
Laser
Beiträge: 195
Registriert: Fr 27. Nov 2015, 12:15
Wohnort: Ulm

Re: Schriften verwenden ohne sie zu installieren

Beitragvon Laser » Mi 23. Mär 2016, 20:44

Hoi!


Da muß was dran sein - wenn ich "Für Ausgabe sammeln" wähle, kann ich das sla mit den verwendeten Schriften weitergeben.
Aber das müßte ich mal testen, ob die Schriften dann nur in die Liste aufgenommen werden.

Ich habe aber schon ein Feature-Request gestellt, daß man ähnlich wie bei Farben verschiedene "Schrift-Paletten" erstellen kann.
D.h. wenn man an Projekt X arbeitet, kann man diese Palette auswählen, für Firma Y eine andere - um eben nicht immer diese lange Liste zu haben.


Gruß
Laser
Archlinux, Scribus 1.4.6, 1.4.7 und 1.5.3...
Laserblog

Benutzeravatar
Anke
Beiträge: 696
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 09:01

Re: Schriften verwenden ohne sie zu installieren

Beitragvon Anke » Mi 23. Mär 2016, 22:37

Hallo utnik
ja, in den Allgemeinen Einstellungen muss man das hinterlegen, anders geht es nicht.

Es geht schon darum den Rechner nicht so mit Schriften vollzumüllen. Wenn man nebenbei noch GIMP basteleien macht, hat man schnell das System voller Schriften. Über diesen Pfad kannst du die Schriften, die du in Scribus verwendest in einen extra Ordner auslagern. Dann findest du deine Schriften auch in Office-Programmen schneller wieder.
In GIMP geht das auch so, da kann man einen Ordner für Schriften definieren und muss sie nicht systemweit installieren. Ich finde das ist eine sehr praktische Geschichte. Naja und wenn du eine Schrift nicht mehr brauchst, kannst du sie ganz einfach aus dem Ordner herauslöschen.

Solche Font-Paletten fände ich auch super - und das nicht nur in Scribus ;)

Viele Grüße
Anke
Wer glaubt das Administratoren administrieren
und Moderatoren moderieren
Glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten
Bild

Benutzeravatar
Arran
Beiträge: 390
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 12:27
Wohnort: Isle of Arran, Schottland
Kontaktdaten:

Re: Schriften verwenden ohne sie zu installieren

Beitragvon Arran » Do 24. Mär 2016, 00:23

@Laser:
Das finde ich eine gute Idee. Hast Du einen Link, damit ich Deinem «Feature-Request» noch mehr Gewicht geben kann? Eventuell finden das auch andere wünschenswert und helfen auch.
Ein Cicero muss nicht zwangsläufig 12 Punkte haben, wie ein Waisenkind auch nicht immer im Heim leben muss.
Bild
Kubuntu 14.04-3, Scribus-Version 1.4.3.svn

Benutzeravatar
Laser
Beiträge: 195
Registriert: Fr 27. Nov 2015, 12:15
Wohnort: Ulm

Re: Schriften verwenden ohne sie zu installieren

Beitragvon Laser » Do 24. Mär 2016, 12:34

Hm, so genau habe ich das gar nicht geschrieben^^
Wäre ein reduzierter Request von dem hier.

Der Gedanke war, bei einem neuen Dokument für z.B. Firma X nur die CI-Farben, -Schriften usw zu haben.
Das Problem mit Paletten ist halt, daß kein Dokument geöffnet sein darf, um die Palette zu wechseln - man kann also nicht gleichzeitig an einem Projekt für Firma X und Verein Y arbeiten.

Was haltet Ihr für die beste Lösung?


Dank und Gruß
Laser
Archlinux, Scribus 1.4.6, 1.4.7 und 1.5.3...
Laserblog

Benutzeravatar
Anke
Beiträge: 696
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 09:01

Re: Schriften verwenden ohne sie zu installieren

Beitragvon Anke » Do 24. Mär 2016, 13:17

Theoretisch würde es für dich ja schon reichen, wenn du pro Firma einen Schriftenordner anlegst diese für die individuellen Projekte jeweils aktivieren könntest. Dann wäre das keine globale Einstellung sondern eine Einstellung, die du jeweils dem Projekt zuordnen könntest.
Wer glaubt das Administratoren administrieren
und Moderatoren moderieren
Glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten
Bild

Benutzeravatar
Laser
Beiträge: 195
Registriert: Fr 27. Nov 2015, 12:15
Wohnort: Ulm

Re: Schriften verwenden ohne sie zu installieren

Beitragvon Laser » Do 24. Mär 2016, 13:52

Anke hat geschrieben:Theoretisch würde es für dich ja schon reichen, wenn du pro Firma einen Schriftenordner anlegst diese für die individuellen Projekte jeweils aktivieren könntest. Dann wäre das keine globale Einstellung sondern eine Einstellung, die du jeweils dem Projekt zuordnen könntest.


Im Prinzip richtig, aber^^
Das geht schon bei Farben nicht, weil es dann Probleme gibt, wenn man mittendrin die Farb-Palette (und nichts anderes als eine Palette wäre ja so ein Ordner) wechselt. Deshalb kann man die Palette nur wechseln, wenn kein Dokument geöffnet ist. So wurde es mir erklärt.

Aber theoretisch müßte es doch möglich sein, die Paletten in den Dokumteneinstellungen nur für dieses eine Projekt zu wechseln. Bei Vorlagen habe ich ja auch die Farbpalette mit dabei. Und dann eben auch für Schriften.
Der Unterschied zu einer Vorlage wäre eben, daß man das Format usw. neu einstellen kann. Dann braucht man nicht für Visitenkarten, Din lang-Flyer, Broschüren... jeweils eine eigene Vorlage.

Wechselt man mittendrin den Ordner / die Palette, werden die bisher verwendeten Farben und Schriften für dieses eine Dokument mit in die Liste übernommen. Auch jetzt kann man ja schon zusätzliche Farben hinzufügen.

Klingt das irgendwie verständlich, was ich da schreibe?^^
Habe ich etwas übersehen?


Dank und Gruß
Jochen
Archlinux, Scribus 1.4.6, 1.4.7 und 1.5.3...
Laserblog

Benutzeravatar
utnik
Beiträge: 610
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 08:48

Re: Schriften verwenden ohne sie zu installieren

Beitragvon utnik » Do 24. Mär 2016, 18:56

hallo anke

Anke hat geschrieben:Theoretisch würde es für dich ja schon reichen, wenn du pro Firma einen Schriftenordner anlegst diese für die individuellen Projekte jeweils aktivieren könntest. Dann wäre das keine globale Einstellung, sondern eine Einstellung, die du jeweils dem Projekt zuordnen könntest.

das geht so nicht, da die schriftpfade im dokument gar nicht gespeichert werden. es wäre aber möglich, die projektbezogenen (spezial)schriften einfach in das verzeichnis zu kopieren, in welchem auch die .sla-dateien dieses projekts liegen.
ich habe mir in scribus sogar einen pfad zu einem verzeichnis mit dem namen 'tempFonts' angelegt, in welchem ich schriften zum einmal-gebrauch ablegen und nach dem verpacken ('für ausgabe sammeln') wieder löschen kann.

@ laser

Laser hat geschrieben:Das geht schon bei Farben nicht, weil es dann Probleme gibt, wenn man mittendrin die Farb-Palette (und nichts anderes als eine Palette wäre ja so ein Ordner) wechselt. Deshalb kann man die Palette nur wechseln, wenn kein Dokument geöffnet ist

dies wäre von der anlage her prinzipiell möglich, da die farben im dokument gespeichert werden.
da wo man eine einzelne farbe aus einer dokumentfremden palette importieren kann, müsste einfach auch die ganze palette selektierbar sein. vielleicht wäre das ein 'feature request' im bug tracker wert…
da ich eigentlich immer mit meinen eigenen, projektbezogenen farben arbeite, stolpere ich nie über dieses problem.
bei den schriften sieht es schon etwas anders aus. da hätte ich gerne die möglichkeit, ganze schriftfamilien (z.b. die 32 schnitte der 'fira sans' auf einen klick an- oder abzuwählen. auch eine schaltfläche für 'alle' oder 'keine auswählen') würde den scroll-aufwand verringern…

gruss
utnik


Zurück zu „Tutorien / Anleitungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot] und 1 Gast