Neue Features in Scribus 1.5 nutzen

Hier findest du Anleitungen und kleine Tipps und Tricks zu Scribus
Benutzeravatar
Julius
Beiträge: 343
Registriert: Di 10. Feb 2015, 23:54
Wohnort: Emsland

Neue Features in Scribus 1.5 nutzen

Beitragvon Julius » Do 18. Jun 2015, 18:55

Vorab:
Hier soll es um Einsatzmöglichkeiten der „stabilen“ Entwicklerversion, wobei zu beachten ist, dass das Dateiformat von 1.5 einerseits von älteren (stabilen, produktiv einsetzbaren) Versionen nicht unterstützt wird und andererseits nicht gewährleistet ist, dass die Versionen des stabilen 1.6er Zweigs die mit der Entwicklerversionen 1.5 erstellte Dateien noch verarbeiten können. Aufgrund dieser Sackgasse ist der Einsatz der 1.5er Version für umfangreiche Projekte nicht anzuraten; für kleinere Arbeiten, die sich in 1.5 schneller oder besser umsetzen lassen als in 1.4.x bzw. mit anderen Programmen, kann jedoch auf 1.5 zurückgegriffen werden.
Außerdem sei auf die Release-Notes (deutsche Übersetzung) sowie das Readme (englisch) verwiesen.

1. Anwendung: PDFs bearbeiten
Scribus 1.5 beherrscht neben der Möglichkeit, wie in 1.4.x PDFs in Bildrahmen zu laden und dann beim PDF-Export entweder einzubetten oder zu rastern, die Möglichkeit, PDFs layoutgetreu zu importieren. So lassen sich Objekte ändern, entfernen oder hinzufügen; Text wird jedoch in reine Vektorobjekte umgewandelt und lässt sich daher nur sehr rudimentär bearbeiten (kleinere Tippfehler korrigieren oder Farben ändern.
Vorgehen:
  • Scribus 1.5 starten und ein Dokument öffnen oder neu anlegen
  • Über Datei > Importieren > Vektorgrafik importieren... den PDF-Import-Dialog öffnen und ein PDF auswählen (ggf. Seite auswählen)
    PDF-Import.png
  • Im Dokument dorthin klicken, wo das importierte PDF-Dokument platziert werden soll.
  • Ggf. Gruppierung aufheben, PDF nach Herzenslust bearbeiten und anschließend wieder als PDF exportieren.
Das so erzeugte PDF könnte weitergegeben, gedruckt, mit einer Software zum Zusammenfügen von PDFs in andere oder das ursprüngliche PDFs integriert oder in ein Scribus 1.4 Dokument eingebunden werden.

Folgende Szenarien wären denkbar:
  • Es müssen kleinere Änderungen an Dokumenten vorgenommen werden, von denen keine bearbeitbaren Originaldaten (Offene Layoutdaten) vorliegen, ohne das ganze Projekt in Scribus nachzubauen
  • PDFs unbekannten Farbmodells (z.B. aus Textverarbeitungsprogrammen) müssen in Scribus 1.4 eingebettet (nicht gerastert!) werden: Mit Scribus 1.5 könnte ein PDF bekannten Farbmodells erzeugt, außerdem könnte beispielsweise schwarze Flächen in CMYK definiert werden.

2. Anwendung: Mit propritären Programmen erstellte Dateien öffnen
Scribus 1.5 besitzt Import-Filter für mit Apple iWorks Pages, Adobe InDesign (nicht alle Formate!) & Pagemaker und weitere (siehe Release-Notes). Auch wenn diese noch nicht perfekt funktionieren, lassen sich so zumindest Teile des Inhalts kopieren (Grafiken und Text) und in anderen Programmen verwenden oder als PDF exportieren, während diese Dateien vor Scribus 1.5 teilweise überhaupt nicht mit freier Software zu öffnen waren.

3. Anwendung: Schlagschatten erzeugen
Werden Schlagschatten benötigt, lassen sich diese in Scribus 1.5 in der Eigenschafts-Palette erzeugen:
schlagschatten.png

Natürlich ließe sich dies auch mit anderen Programmen wie GIMP o.ä. realisieren und dann in Scribus als Grafik importieren, jedoch hat Scribus den Vorteil der Unterstützung von Farbmanagment und des Farbmodells CMYK und der Nutzer die Möglichkeit, mit vertrauten Werkzeugen zu arbeiten (wer 1.4.x kennt, wird mit 1.5 keine Probleme haben!)

Gutes Gelingen
Julius
Scribus 1.4.7 und 1.5.4 (Entwicklungszweig) unter Ubuntu 18.04
Um Mithilfe beim Deutsch-sprachigen Scribus-Wiki wird gebeten!

Die aktuellen Versionen von Scribus:
Bild

Benutzeravatar
antonio_mo
Beiträge: 211
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 09:10
Wohnort: Berlin

Re: Neue Features in Scribus 1.5 nutzen

Beitragvon antonio_mo » Fr 19. Jun 2015, 09:21

Hallo Julius,

Du schreibst in Punkt_2 auch InDesign Formate, kannst Du mir sagen um welche Formate es sich handelt?

Viele Grüße,
Antonio

Benutzeravatar
utnik
Beiträge: 610
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 08:48

Re: Neue Features in Scribus 1.5 nutzen

Beitragvon utnik » Fr 19. Jun 2015, 10:38

hallo antonio

antonio_mo hat geschrieben:…auch InDesign Formate, kannst Du mir sagen um welche Formate es sich handelt?…

laut release notes sollen idml-dateien importiert werden können. habe das aber nicht getestet und weiss nicht, was dabei alles verloren geht. nacharbeit wird sicher nötig sein, da die programme doch ziemlich unterschiedlich funktionieren – einen versuch ist es aber sicher wert…

gruss
utnik

Benutzeravatar
Julius
Beiträge: 343
Registriert: Di 10. Feb 2015, 23:54
Wohnort: Emsland

Re: Neue Features in Scribus 1.5 nutzen

Beitragvon Julius » Sa 20. Jun 2015, 13:38

Moin,

die einzigen Importfilter, ich bisher selbst getestet habe, waren die von Viva Designer und Apple Pages.
Der für Viva Designer hat einiges unterschlagen (ich habe ein ganz einfaches Dokument mit einem Text, einem Bild und einem Polygon getestet), aber zumindest die Rahmen der Objekte waren da... Ich habe ein Pages-Dokument mit Text importiert und das erschien mir recht brauchbar (ich wusste allerdings nicht, wie es in Pages selbst aussah!).
Insgesamt ist das schon eine Verbesserung gegenüber vorher, als das überhaupt nicht funktionierte!

Julius

P.S.: Vielleicht lade ich mal ein paar Test-Dokumente hoch...
Scribus 1.4.7 und 1.5.4 (Entwicklungszweig) unter Ubuntu 18.04
Um Mithilfe beim Deutsch-sprachigen Scribus-Wiki wird gebeten!

Die aktuellen Versionen von Scribus:
Bild

Benutzeravatar
Anke
Beiträge: 696
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 09:01

Re: Neue Features in Scribus 1.5 nutzen

Beitragvon Anke » Sa 20. Jun 2015, 14:52

Hallo Julius
das ist eine super Idee. Vielleicht könnten wir die dann im Testgelände ausprobieren :pluseins:
Wer glaubt das Administratoren administrieren
und Moderatoren moderieren
Glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten
Bild

Benutzeravatar
Lehrerin
Beiträge: 102
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 19:06

Re: Neue Features in Scribus 1.5 nutzen

Beitragvon Lehrerin » So 21. Jun 2015, 14:01

Unter
http://www.neomarica.de/Scribus_Forum/F ... ulchen.zip
http://www.neomarica.de/Scribus_Forum/Kalender2014.ZIP

habe ich mal für die Community 2 Pakete zur Verfügung gestellt, das erste ist 7 MB, das zweite 241 MB. Sie enthalten jeweils das InDesign-File, das zugehörige PDF, damit man gucken kann, wie es aussehen soll und die Bilder im .PSD-Format.

Beim Kalender2014 musste ich den Upload manuell abbrechen, wenn die Datei also beschädigt ist, bitte melden, dann versuche ich es nochmal.

Mit diesen Dateien kann der InDesign-Importfilter beliebig getestet werden.

gruß
Lehrerin
Ein Hobby ist eine Plackerei, auf die man sich für Geld nie einlassen würde. :pluseins:

Benutzeravatar
Julius
Beiträge: 343
Registriert: Di 10. Feb 2015, 23:54
Wohnort: Emsland

Re: Neue Features in Scribus 1.5 nutzen

Beitragvon Julius » Mo 22. Jun 2015, 11:35

Hallo Lehrerin,

Es scheint, als ob Scribus nur mit Adobe InDesign IDMS und IDML, aber nicht mit INDD (so eins steckt in deiner ersten Datei drin) lesen kann. Ich kenne InDesign nicht, aber vielleicht sind die anderen Formate irgendwelche speziellen Austauschformate, die man explizit auswählen muss (ich bin froh, dass Scribus nur ein eigenes Format hat (das gz-komprimierte würde ich nicht zusätzlich zählen))?

Julius
Scribus 1.4.7 und 1.5.4 (Entwicklungszweig) unter Ubuntu 18.04
Um Mithilfe beim Deutsch-sprachigen Scribus-Wiki wird gebeten!

Die aktuellen Versionen von Scribus:
Bild

Benutzeravatar
Lehrerin
Beiträge: 102
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 19:06

Re: Neue Features in Scribus 1.5 nutzen

Beitragvon Lehrerin » Mo 22. Jun 2015, 12:33

Julius hat geschrieben:Hallo Lehrerin,

Es scheint, als ob Scribus nur mit Adobe InDesign IDMS und IDML, aber nicht mit INDD (so eins steckt in deiner ersten Datei drin) lesen kann. Ich kenne InDesign nicht, aber vielleicht sind die anderen Formate irgendwelche speziellen Austauschformate, die man explizit auswählen muss (ich bin froh, dass Scribus nur ein eigenes Format hat (das gz-komprimierte würde ich nicht zusätzlich zählen))?

Julius


Hallo Julius,

die gepackten *.IDML-dateien liegen jetzt als Paulchen2.zip und Kalender2.zip in dem Verzeichnis.

Lehrerin
Ein Hobby ist eine Plackerei, auf die man sich für Geld nie einlassen würde. :pluseins:

Benutzeravatar
antonio_mo
Beiträge: 211
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 09:10
Wohnort: Berlin

Re: Neue Features in Scribus 1.5 nutzen

Beitragvon antonio_mo » Do 25. Jun 2015, 12:14

Julius hat geschrieben:Ich kenne InDesign nicht, aber vielleicht sind die anderen Formate irgendwelche speziellen Austauschformate, die man explizit auswählen muss..


Hallo Julius,

die Besonderheit von IDML (InDesign Markup Language) ist, dass es ein reines XML-Format ist und möglich ist es zwar auch ein InDesign-Dokument vollkommen ohne InDesign zu erstellen, aber das ist nicht so einfach.
Für das abwärtskompatible Speichern aus InDesign gab es bis zu CS4 das InDesign-Austauschformat (.inx), dieses wurde zugunsten des IDML-Formates sozusagen beerdigt.
Seit CS4 gibt es das IDML, das die Seiten und alle darufbefindlichen Objekte, die verwendeten Fonts und verknüpften Bilder als XML-Code speichert.
Daraufhin "rekonstruiert" InDesign eine neue Layoutdatei, die anschließend mit dem Dateinamen "Unbenannt-1.indd" dargestellt wird.
Die Dateigröße von IDML gegenüber einer normalen Layoutdatei .indd benötigt nur wenige Kilobyte während die Layoutdateo mindestens 2 MB groß ist
Ältere InDesign-Versionen als CS4 können mit IDML nichts anfangen, daher gilt ab CS3 und ältere Versionen .inx (Interchange Format)
IDML wird auch empfohlen wenn es um das "Reinigen" der layoutdatei geht durch dokumentverändere Prozesse, es gibt sozusagen eine "Einfache Reinigung" und einen "Vollwaschgang" :-)

Wem das interessiert dem würde ich das etwas genauer erklären ;-)

Benutzeravatar
antonio_mo
Beiträge: 211
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 09:10
Wohnort: Berlin

Re: Neue Features in Scribus 1.5 nutzen

Beitragvon antonio_mo » So 28. Jun 2015, 13:53

Hallo,

ich teste gerade wie gut und wie genau IDML-Dateien in Scribus 1.5 dargestellt werden und bei Dokumnten wo der Inhalt wohl etwas komplexer ist da kommt es beim Öffnen zum Absturz und ich bekomme eine fehlermeldung -> siehe Screenshot.

Und in einer Datei deren Inhalt weniger komplex ist, ist die Darstellung zum Teil anders als im Original -> siehe Screenshot

Ich teste weiter und melde mich

Nachtrag:

Ich würde daher immer empfehlen aus ID zu einer IDML auch eine PDF-Datei mitzusenden um zu vergleichen welche Verluste es durch das Öffnen in Scribus geben kann bevor man sich an die Arbeit macht ;-)
Dateianhänge
Screenshot 2015-06-28 13.31.30.jpg
Screenshot 2015-06-28 12.59.20.jpg


Zurück zu „Tutorien / Anleitungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste